2022

… steht ein neuer Versuch auf dem Programm …
… und die Bands stehen!!!!

Weitere Informationen findet ihr hier, sobald sie da sind.

 


2021

… fiel leider auch Corona zum Opfer …

 



2020

… fiel leider Corona zum Opfer …

 


2019

Ein Neustart

Mit dem wohlverdienten Ruhestand von Günter Bergmann ist das Festival „MöWa ROCKT“ Geschichte.
Die Event AG des JuKuZ Mörfelden fand, dass dies nicht das Ende sein kann. So entstand die Idee, das Festival in kleinem Rahmen neu zu starten.
Und so möchten wir auf ein Neues beginnen ….

 

 

Spielen werden am 07. Dezember 2019 vier Bands. Die ein oder andere dürfte bekannt sein. Die wären in alphabetischer Reihenfolge:


Der Kern

Der Kern steht für Rock/Crossover mit deutschsprachigen Texten. Harte Gitarren, atmosphärische Sounds, eine antreibende Rhythmusgruppe und ausdrucksstarke Texte zeichnen die Musik aus.

Was als reines Studio-Projekt begann entwickelte sich schnell zu einer ernstzunehmenden Band, die mit Sänger Kai, Schlagzeuger Tom, Gitarrist Michi, Bassist Matthias und Keyboarder Stefan den eigentlichen „Kern“ bilden.

Die Band bietet seither den professionell aktiven Musikern die Möglichkeit, ihrer kreativen Selbstgestaltung freien Lauf zu lassen und ihre individuellen musikalischen Einflüsse, ihre Energie und Gefühle mit kraftvoller Musik und ausdrucksstarken Texten zu vertonen.

Zur Zeit arbeitet die Band im Studio an neuen Songs, die in Kürze veröffentlicht werden. Das Video zu “Wie schnell die Zeit v

„Der Kern“Backstage pro


Elmditioned

Im Frühjahr 2001 gründeten die Mörfelden-Walldorfer Musiker Bernhard Funck, Christian Marx, Christian Reschke und Stefan Kolb die Heavy-Rock-Band ELMDITIONED. Um den Ursprung der Band zu verdeutlichen, wählten die Vier den Namen ELMDITIONED, ein Kunstwort, entstanden aus den Namen ihrer
vorherigen Bands:

„ELM“ STREET + SE“DITION“ + SURROUND“ED“ = ELMDITIONED
(Gesprochen „elmdischnd“)

Die Songs von ELMDITIONED Überzeugen durch melodiöse Gesangslinien und schwere Gitarrenriffs, die sich mit zweistimmigen, melodischen Parts abwechseln und durch eine dynamische, treibenende Rhythmussektion unterstützt werden.

Das Repertoire reicht dabei von balladesken bis hin zu kompromisslosen Stücken.

Musikalisch sind ELMDITIONED wie folgt aufgestellt:

Bernhard Funck – Gesang und G

Live on stage trifft man ELMDITIONED vor allem im Rhein-Main Gebiet an. Dabei stellt die Band immer wieder ihre hervorragenden Live-Qualitäten unter Beweis. So auch im Rahmen des international renommierten Musik-Wettbewerbs „Emergenza“ im Jahr 2004: Beim hochrangig besetzten Hessen-Finale in der ausverkauften frankfurter Batschkapp konnten ELMDITIONED den dritten Platz belegen.

Im Herbst 2011 ist der neue Longplayer „Unstoppable“ erschienen.

„Elmditioned“ bei Backstage Pro


Knopp uffem Boddem

Gegründet haben die Band: Oliver „O.J.“ Jourdan (Guitar), Markus „Bonzo“ Finke (Drums) und Andy „A.J.“ Jourdan (Vocals und Guitar).

Der Musikalische Werdegang von“ Knopp uffem boddem“, (hessisch: Knopf auf dem Boden), begann im Februar 2012, als sich O.J. eine Squier Telecaster kaufte um das Intro zu Perl Jams‘s „Alive“ zu lernen.
Andy holte seinen alten Hohner Les Paul Nachbau vom Dachboden und beide versuchten sich an Paranoid von Black Sabbath.
Markus kam dazu und meinte lasst uns wieder im Keller spielen! Er kaufte sich daraufhin ein Schlagzeug von Sonor.

Der Name der Band ergab sich dadurch, daß Andy während einer Probe beim rückwärtslaufen auf den an/aus Schalter der Steckerleiste getreten hatte. Nichts hörte man mehr, außer Markus am Schlagzeug. Andy sagte nur:“ Upps, da is’n Knopp uffem boddem.“ Und schon war der Name geboren.

„Knopp uffem boddem“ bei Backstage Pro


S.T.A.R.

Spike, Tommy and Richi (S.T.A.R.) haben beschlossen ein neues Band Projekt ins Leben zu rufen. Nachdem man erfolgreich mit JABBAH über 15 Jahre lang die verschiedensten Bühnen und Locations gerockt hat, war es an der Zeit etwas neues zu machen.

Eigene Songs, die zum Teil bereits seit 25 Jahren darauf warten (wieder) Live gespielt zu werden, wurden überarbeitet und durch die Rock ’n roll Hölle geschickt, um bei den kommenden S.T.A.R. Konzerten als „Pfund“ von der Bühne zu fliegen.

No Covers, no fillers, just killers!!!

S.T.A.R. homepage