Die Quietschboys im JuKuZ – der nächste Versuch